ANZEIGE

So schmeckt der Herbst

Federweißenfest des Hochstädter Winzervereins


14.10.2021

Das lieb gewonnene Traditionsfest des 1. Hochstädter Winzervereins ist ein fester Bestandteil in Hochstadt.

Das Federweißen fest startet am Samstag, 16. Oktober, um 16 Uhr im Winzerhof, Bischofsheimer Straße 9 in Hochstadt. Am Sonntag, 17. Oktober, geht es weiter mit dem Frühschoppen um 11 Uhr, den man, je nach Lust und Laune, bis 18 Uhr ausdehnen kann.

Zum jungen Wein gibt es die passenden Spezialitäten wie Zwiebelkuchen, Spundekäs und Kartoffelsuppe in verschiedenen Varianten.

Am Sonntag eröffnen die Winzerfrauen traditionsgemäß um 14 Uhr das große Kuchenbuffet mit hausgemachten leckeren Kuchen.

In den letzten Wochen wurden die Trauben, ob rot wie der Rote Hochstädter, Cabernet Cortis, Dornfelder, Trollinger oder weiß wie der Riesling, Johanniter, Phönix oder Gutedel, gelesen.

So schmeckt der Herbst Image 3

So begann Anfang Oktober in Hochstadt die Weinlese. Der jetzige Reifezustand und der Gesundheitszustand der Trauben bieten gute Qualitätsvoraussetzungen und einen passablen Ertrag.

Einen geschmacklichen Ausblick auf die neuen Weine bietet der ausgeschenkte Federweiße.

Er wird, regional unterschiedlich, Most, Süßer, Rauscher oder auch Bremser genannt. Auf jeden Fall ein fruchtig-süffiges Getränk, das dem Genießer die kommenden Herbsttage versüßt.

Dabei ist er auch gesund. Er enthält Milchsäurebakterien und einen hohen Anteil an Vitamin B1 und B2. Daher steht dem einen oder anderen Gläschen nichts im Wege.

So dürfen an diesem Oktoberwochenende in einem beheizten Zelt unter dem Nussbaum im Winzerhof der Herbst und der neue Wein gefeiert werden. Wenn Petrus gut gelaunt ist, lässt er auch bestimmt die Sonne scheinen. Plaudern und genießen Sie dieses Wochenende mit fröhlichen Menschen.

Denn so schmeckt der Herbst. Beachten Sie bitte, dass der Einlass unter der 2-G-Regel mit Kontrolle des Impfnachweises und LucaApp am Eingang stattfindet.

Sie möchten uns Hobby-Winzer und unsere Aktivitäten vorab ein wenig kennenlernen?

Besuchen Sie unsere Homepage unter: www.ersterhochstaedterwinzerverein.de.

Es wäre schön, auf diesem Wege Menschen zu finden, die ähnlich denken und helfen, dass diese Weinbautradition nach über 30 Jahren nicht der Vergangenheit angehört.

Helfen Sie uns mit einem neuen Ansatz von Brauchtum, Kultur im Verein zu schaffen, getreu unserem Motto „In ist – wer drin ist“.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
  

WerbungImpressumDatenschutz