ANZEIGE

Ein Hoch auf die regionale Weinkultur

So macht der Sommer Spaß: 8. Büdinger Weinfest mit verkaufsoffenem Sonntag


18.06.2022

Die Büdinger Altstadt ist bekannt für ihr einzigartiges Flair, das auf die gesamte Region ausstrahlt. Vor dieser schönen Kulisse, rund um den historischen Marktplatz und auf dem Damm, wird am 18. und 19. Juli das traditionsreiche Büdinger Weinfest gefeiert, das sich längst über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit erfreut. Ein perfekter Anlass für die regionale Weinkultur, um sich mit all ihren Facetten präsentieren zu können.

Preusse Küche

Mit dem verkaufsoffenen Sonntag am 19. Juni von 13 bis 18 Uhr ist darüber hinaus noch ein zusätzlicher Anziehungspunkt gegeben, der die Attraktivität des Festes für die Besucher noch weiter erhöht. Zahlreiche Geschäfte in der Kernstadt öffnen an diesem Tag ihre Türen und laden mit attraktiven Angeboten zum persönlichen Kennenlernen ein. 
 
Für örtliche Gastronomen und Geschäftsleute bietet sich hier eine perfekte Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen, um so vielleicht künftige Stammkunden zu gewinnen. Der verkaufsoffene Sonntag lässt sich hervorragend mit dem Weinfest verknüpfen, sodass sich ein Ausflug ins schöne Büdingen zum Schlendern, Entdecken, Staunen und Einkaufen auf jeden Fall lohnt. Noch eine weitere, gute Nachricht für alle Festbesucher, die sich jetzt schon auf das stimmungsvolle Fest sowie ihren ersten Schoppen aus einem gläsernen Kelch freuen: Die Weinpreise bleiben stabil und werden nicht erhöht, sodass hier auch der Geldbeutel ein wenig entlastet wird.

Buntes Treiben in den Straßen und in der Altstadt, das versprechen sich die Veranstalter rund um Organisator Klaus Schwarzhaupt, der die achte Auflage des Festes koordiniert hat und selbst mit seiner Familie sowie Rosis Weinhandel als so etwas wie ein Erfolgsgarant für die Veranstaltung gilt.

Was Klaus Schwarzhaupt außerordentlich freut und ihn gleichzeitig hoch motiviert: Erstmals konnten alle Ausstellerplätze vergeben werden. Das ist ein hervorragendes Zeichen und spricht für den hohen Stellenwert der Veranstaltung. „Was einmal als kleines Fest begonnen hat, ist mit gemeinsamem Wirken fortgeführt worden und zu einer attraktiven Veranstaltung über die Stadtgrenze hinausgewachsen, so macht das Spaß“, kann es Klaus Schwarzhaupt kaum abwarten, bis es endlich losgeht.

Auch bei Bürgermeister Harris und der gesamten Stadtspitze ist die Freude groß darüber, dass das Weinfest als Traditionsveranstaltung wiederauflebt. Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter der Stadt, die für die Technik und den Bühnenaufbau am Rande des Festes verantwortlich zeichnen und dazu noch einen wichtigen Beitrag zum Neustart in der Veranstaltungsbranche leisten. Denn die Kosten für den aufwendigen Bühnenaufbau werden von der Stadt erlassen.

Begegnung mit einer echten Hoheit, Karussell für die Kids

Zum Fest hat sich sogar royaler Besuch in Gestalt einer waschechten Weinprinzessin aus der Winzerhochburg Rheinhessen angekündigt. Ihre Hoheit aus Guntersblum wird es sich bestimmt nicht nehmen lassen, von Stand zu Stand zu schlendern, um hier und da den feinen Rebensaft zu kosten.

Damit der Spaßfaktor der kleinen Besucher dem der großen in nichts nachsteht, wird extra für die Kids auf dem Damm ein Karussell aufgebaut, auf dem sie fröhlich unter den wachsamen Augen ihrer Eltern etliche Runden drehen können.

Auf dem Marktplatz gibt es dann etwas auf die Ohren und das im besten Sinne: Hier darf man sich auf Livemusik von Tine Lott und Thomas Richter („TiTo“) freuen. Niclas Niederwieser und Liam Ulrich von „Freeway Music“ stehen ebenso auf der Bühne und werden das Publikum bestens unterhalten. Zur offiziellen Eröffnung am Samstagnachmittag (16 Uhr) haben die „Vocaladies“ den Vortritt, die die Besucher auf das nachfolgende Programm einstimmen werden.

Die meisten Standbetreiber stammen aus der Region und sind mit ihr fest verwurzelt. Mit von der Partie sind diesmal neben Rosis Weinhandel, das Weinhaus Schlarb, Bio-Gourment, Weingut Brönner und Heilmann, Beate und Manfred Wagner aus Wolf, Bauer Haury, die Gaststätte AS Marktplatz, das Wirtseck, Wurscht Heine, das Kartoffeleck sowie mobile Cocktails.

Nun muss nur noch der Wettergott mitspielen und für strahlenden Sonnenschein sorgen, sodass die Besucher das beliebte Fest bestens gelaunt wiederaufleben lassen können.
 

Programm

Samstag, 18. Juni von 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr

16 Uhr: Eröffnung mit verschiedenen Hoheiten und Vocaladies aus Wolf.
ab 19 Uhr: Livemusik mit TITO

Sonntag, 19. Juni von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr

ab 11.30 Uhr Livemusik
bis 14.30 Uhr mit den Oberhessischen 7
ab 15.00 Uhr Livemusik
bis 18.00 Uhr mit Maco Mergenthal

Ausgewählte Weine, Winzersekte, spritzige Seccos, Cocktails und viele weitere leckere Gaumenfreuden erwarten Sie an beiden Tagen!

Weitere Stände und ein Kinderkarussell auf dem Damm!
 

Ein Hoch auf die regionale Weinkultur Image 6

WerbungImpressumDatenschutz