ANZEIGE

Historische Bauwerke sind wertvolle Zeugen unserer kulturellen Vergangenheit

Maler und Lackierer


22.02.2021

Durch Instandsetzungsarbeiten an historischen, denkmalgeschützten Bauwerken wurde in der Vergangenheit oft die Außenfront unsachgemäß verändert bzw. „modernisiert“. Heute gilt, die ursprüngliche Fassadengestaltung und -farbgebung wiederherzustellen.  

Leider gibt es oft nur noch wenige Hinweise auf die ursprüngliche Gestaltung. In manchen Fällen hilft nur das Studium zeitgenössischer Baubeschreibungen.
           

Problematisch kann das besonders bei Jugenstilbauten werden. Deren Fassaden wurden durch prächtig rankende Ornamente geschmückt und mit Keramik und farbig gestalteten Formelementen verziert.

Auch wurden viele Jugendstilbauten aus Naturstein errichtet, dessen charakteristische Eigenfarbe auch bei der Renovierung grundsätzlich nicht verändert werden sollte.

In historischen Altstädten muss sich die neue Farbgebung in das bestehende Ensemble einpassen. Übergänge zwischen sehr alten und später entstandenen Gebäudeteilen müssen harmonisch gestaltet werden.

Das Ziel steht bei alldem fest: Durch schonende Verfahren, Eingriffe und Farbaufträge die historische Bausubstanz dauerhaft schützen.
                    

WerbungImpressumDatenschutz