ANZEIGE

„Die Pfaffehäiser Kier – sie lebe hoch!“

Party im Festzelt vom 22. bis 25. Juli mit Kierbaum und Kiermodder


16.07.2022

Nach einer Corona bedingten, zweijährigen Zwangspause ist sie wieder da und das unterhaltsamer denn je: Die Pfaffehäiser Kier wartet auch diesmal mit zahlreichen Attraktionen und hessischer Kier-Kultur auf. Ob Jung oder Alt, für jeden ist etwas dabei. Ein Besuch auf dem Festplatz lohnt sich auf jeden Fall von Freitag, 22., bis Montag, 25. Juli. Dass an den vier Tagen alle Gäste im großen Festzelt auf ihre Kosten kommen, dafür sorgen die Mitglieder der Vereinsgemeinschaft Pfaffenhausen, die sich auch diesmal wieder jede Menge Gedanken um den Verlauf des Traditionsfestes gemacht haben, sodass sich alle Besucher wohlfühlen. Thorsten Muthig, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft, berichtet auch davon, dass man mit den Nachbardörfern an einem Strang ziehe. Auch für einen Ausschank- und Zeltschluss habe man sich für dieses Fest entschieden, sodass sich der Kraftakt in Grenzen hält, der mit der Ausrichtung eines solchen Events einhergeht. Allerdings sind die Zeiten nicht jeden Tag gleich. Das Ganze richtet sich auch danach, wie lange jeweils die Kapelle spielt. Danach gibt es noch eine Stunde Ausschank und eine Stunde zum Leertrinken. Erst danach gehen die Lichter im Festzelt aus. Jeder Tag ist mit Programm und Stimmungsmusik gefüllt. Am Freitag, 22. Juli, erfolgt der Kier Warm Up mit DJ Tommek um 19 Uhr, der dann die Lizenz zum Partymachen um 21 Uhr an die Fischbörner Bube abgibt. Ausschankende ist am Freitag um 3 Uhr und Zeltende um 4 Uhr.

Kierbaumaufstellen mit den Kierbursch

Am Samstag, 23. Juli, 15 Uhr geht es direkt weiter mit dem Kierbaum aufstellen. Um 19 Uhr wird, wie es das Kier-Brauchtum verlangt, die „Kiermodder“ zu Hause abgeholt. Eine Stunde später, um 20 Uhr, machen die „Partyräuber“ ihrem Namen alle Ehre und kapern das Festzelt auf ihrem Raubzug, sodass Tanz und Stimmung an vorderster Front stehen. Am Sonntag, 24. Juli, beginnt der Kiertag mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr. Anschließend ist es Zeit für den großen Zug zum Festzelt. Platz nehmen darf man anschließend im Festzelt zum zünftigen Frühschoppen mit dem Musikverein Oberndorf bei guten Gesprächen und dem einen oder anderen Schoppen. Auch der Sonntagabend steht ganz im Zeichen der Stimmungsmusik im Festzelt mit den Rothsee Musikanten, die sich für 19 Uhr angekündigt haben (Ausschankende 1 Uhr, Zeltende 2 Uhr).

Ausklang im Festzelt mit Frühschoppen

Am Montag, 25. Juli, fällt um 11 Uhr fällt der Startschuss für den traditionellen Frühschoppen mit Leberkäs und Unterhaltungsmusik. Um 14 Uhr ist ein bunter Kindernachmittag. Mit Stimmung und Unterhaltung mit den Lechis, einer erstklassigen Live-Band, klingt die diesjährige Pfaffehäiser Kier ab 19 Uhr mit den Lechis aus. (el)

WerbungImpressumDatenschutz