ANZEIGE

50 Jahre Badespaß im Nidderbad

Party vom 1. bis 3. Juli mit den Schlagerstars und Hits vom Ballermann

Bilder: Stadt Nidderau

24.06.2022

Dieses „Geburtstagskind“ gehört seit den 80er-Jahren zum Stadtbild und hat über die Jahrzehnte für so manchen Badespaß im Sommer gesorgt. Von Freitag, 1. Juli, bis Sonntag, 3. Juli, soll nun das 50-jährige Bestehen des Nidderbades mit der wohl größten Beach-Party im Rhein-Main-Gebiet gefeiert werden. Ausgerichtet wird das Ganze im Auftrag der Stadt Nidderau von einem Veranstalter unter dem Motto „Mallorca meets 90s–das Open Air des Jahres“. An den drei Jubeltagen darf man sich auf drei verschiedene Partys mit „Helium 6“, dem Frankfurter Schlagerkönig „Roy Hammer und seine Pralinées“ sowie die Stars der 90er&Playa de Palma aus dem Bierkönig und Megapark Mallorca freuen. In dieser Jubiläumssaison hat nur das Freibad mit seinem 50 Meter langen und etwa 16 Meter breiten Mehrzweckbecken geöffnet. Darüber hinaus ist das große Becken ausgestattet mit Wasserkanonen, einem Strömungskanal, Massagedüsen und einem Drei-Meter-Sprungbrett. Außerdem gibt es ein Kinderbecken auf der Anlage. Für den Herbst sei laut dem langjährigen Geschäftsführer Harald Rühl geplant, neben dem Kinderbecken auch einen Spielplatz für Kleinkinder zu errichten, sodass die Kleinen unter der Aufsicht ihrer Eltern ihrem Bewegungsdrang nachgeben können. Eine weitere Attraktion stellt seit 1997 die 70 Meter lange Riesenrutsche dar – eine Herausforderung, der sich jeder, ob groß oder klein, gerne stellt und die einfach zum Freizeitspaß im Sommer dazugehört. Denjenigen, die sich nach dem Eintauchen ins kühle Nass nochmal sportlich betätigen wollen, stehen sogar auf dem attraktiven Gelände ein Beach-Volleyballplatz sowie ein Mini-Soccer-Feld zur Verfügung. Ebenfalls eine gute Nachricht für alle Badbesucher: Seit 2019 wurden die Eintrittspreise nicht erhöht. Für Gruppen und Familien gibt es darüber hinaus gesonderte, vergünstigte Tarife.

Circa 150.000 Besucher im Jahr

Der Saunabetrieb läuft derzeit eingeschränkt. „Uns fehlt es an Mitarbeitern“, bringt es der Bäderchef auf den Punkt. Händeringend werden daher Servicekräfte für den Saunabereich auf der Basis von 28 Wochenstunden gesucht. Seit fünf Jahrzehnten ist es der Stadt Nidderau zu verdanken, dass sie den Bäderbetrieb aufrechterhalten und so einen wichtigen Beitrag zur Infrastruktur der Stadt geleistet hat. Und das obwohl die Finanzierung des Bäderbetriebs ganz allein in den Händen der Stadt liegt. Innerhalb eines Jahres kann das Bad auch Besucherzahlen von 150.000 im Jahr verzeichnen. Das ist allein schon ein guter Indikator für den Beliebtheitsgrad bei den Gästen, auch aus der Umgebung. Ab Herbst werden auch wieder einige Vereine das Kinderschwimmen als Angebot in die Hand nehmen und durchführen. Auch für das leibliche Wohl ist natürlich während eines Schwimmbadaufenthaltes gesorgt, denn nach etlichen zurückgelegten Bahnen durch das Becken kann einem schon mal ordentlich der Magen knurren. Neben dem Kiosk, an dem Kleinigkeiten erstanden werden können, steht in den Sommermonaten noch ein Imbiss bereit, der Bratwurst, Pommes und Co. anbietet.

Party beginnt mit Fassanstich

Den 20 engagierten Mitarbeitern des Bades, die im Sommer noch durch weitere Dienstleister und Aushilfen unterstützt werden, ist es zu verdanken, dass der Badbetrieb aufrechterhalten werden kann. In diesem Sinne geht auch ein Dank an sie anlässlich dieses Jubiläums, das am 1. Juli um 17 Uhr mit einem Fassbieranstich durch Bürgermeister Andreas Bär seinen offiziellen Anfang nehmen wird. Am Freitag, 1. Juli (Einlass ab 16 Uhr), und Samstag, 2. Juli (Einlass ab 12 Uhr), ist aufgrund des Party- und Veranstaltungsgeschehens parallel kein Baden möglich.

Am Sonntag, 3. Juli, wenn der Schlagerfrühschoppen gefeiert wird, kann man jedoch mit Veranstaltungsticket im Freibad schwimmen. Für die Kleinen wird auch noch eine Hüpfburg aufgebaut und Kinderschminken angeboten. Einlass ist ab 10 Uhr am 3. Juli.

Hintergründe und Zahlen zum Nidderbad

Seit es 1972 eröffnet wurde, besuchten über sechs Millionen Gäste das Schwimmbad in Nidderau. Das Nidderbad wurde seitdem in mehreren Schritten durch mehrere Sanierungsarbeiten immer wieder modernisiert. Im September 2019 wurde neben der Erneuerung des Filtermaterials im Hallenbad in die Modernisierung der Duschen investiert. Die mit höchste Investition wurde von September 2010 bis Juni 2012 mit6Millionen Euro getätigt. Diese Maßnahme umfasste die Erneuerung der badewassertechnischen Anlagen, Optimierung der lüftungstechnischen Anlagen, Neubau des Eingangsbereiches, Neubau des Umkleidebereiches im Freibad, Umgestaltung des Kinderplanschbeckens im Freibad und den Anbau eines neuen Kinderplanschbeckens im Hallenbad. Ein rund 20-köpfiges Team sorgt dafür, dass sich die Besucher im Nidderbad wohlfühlen. Die Aufgaben der Mitarbeiter erstrecken sich von Reinigungsarbeiten über die Wartung und Pflege der technischen Anlagen sowie die Pflege der Außenanlagen bis hin zu Saunaaufgüssen. Im Verzehrraum können nun auch Snacks und alkoholfreie Getränke erworben werden.

Saunavergnügen auch im Sommer

Die Sauna des Nidderbades ist seit Anfang Juni geöffnet und während der Sommersaison kann auch geschwitzt werden. Der Innenraum der 90-Grad-Sauna wurde komplett erneuert. Geöffnet ist donnerstags und freitags von 14 bis 20 Uhr, sowie samstags und sonntags 14 bis 19 Uhr. Saunaende ist jeweils 45 Minuten nach dem letzten Einlass. Donnerstags ist Damensauna!

WerbungImpressumDatenschutz